Mundo Aborigen, Freilichtmuseum Fataga – Welt der Ureinwohner

Mundo Aborigen, Fataga Aborigen, Fataga, Welt der Ureinwohner,Landschaft,Freilichtmuseum, Sehenswertes Gran Canaria

Die Mundo Aborigen (Die Welt der Ureinwohner) befindet sich auf Gran Canaria und ist ein archäologisches Freilichtmuseum. Es wurde 1994 an der größten Schlucht Gran Canarias, dem Barranco de Fataga eröffnet. Man findet es auf der GC60 bzw. GC520 nicht weit von Playa del Inglés in auf der Straße von Playa del Inglés nach Fataga und San Bartolomé de Tirajana. Außerdem ist es auch gut mit dem Bus zu erreichen.

Was gibt’s zu sehen?

mundo-aborigen-fataga-welt-der-ureinwohner

mundo-aborigen-fataga-welt-der-ureinwohner

Hier wird das Leben der Guanchen vor der Eroberung durch Spanien mit einem lebensecht wirkenden alten kanarischen Dorf nachgestellt. Mit ebenso lebensechten Puppen werden die verschiedenen Situationen besonders gut nachempfunden. Über die Viehzucht (mit teils echten und sehr gepflegten Tieren), die einen Schlachter und eine Gerberei beinhaltet, dem Ackerbau mit den dazugehörenden Pflanzen, dem Handwerk, der Medizin, dem Glauben, dem Gericht, und verschiedenen Ständen der Bewohner dieses Dorfes ist alles zu finden. An jeder historischen Stelle sind mehrsprachige Schautafeln mit entsprechenden Beschreibungen aufgestellt (sogar an den entsprechenden Pflanzen). Selbstverständlich darf hier das dazugehörende archäologische Museum nicht fehlen. Mundo Aborigen, Fataga, Welt der Ureinwohner,Landschaft,Freilichtmuseum, Sehenswertes Gran Canaria

Für kleine Snacks und Getränke wird bestens gesorgt. Auch, um sie wieder los zu werden. In neuester Technik sind die Servicios (Toiletten) nebst einem Wickelraum für die ganz Kleinen ausgestatten. Es fehlt hier also an Nichts.
Leider ist dieser Park nur bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet. Zumindest auf den höher gelegenen Wegen ist es sehr schwer für sie über die steinigen naturbelassenen Pfade zu kommen. Ein starker Begleiter ist dann doch von Nöten. Klasse allerdings fand ich, dass, wer es sich zutraut und mag, einen vom Betreiber gezüchteten jungen Hund durch den Park mitnehmen und „Gassi“ führen kann. Ein riesen Spaß, besonders für die Kids und die Hunde.

Für mich und meinen Freunden gilt: „Wir waren bestimmt nicht zum letztenmal hier!“ Fünf Sterne und eine ganz klare Besichtigungs-„Pflicht“

Carretera Fataga, KM-6
35108 San Bartolome de Tirajana (Gran Canaria), Spanien
Öffnungszeiten: täglich 9:00 – 18:00 Uhr.
Info: Macizo de Amurga – Carretera Playa Inglés – Fatage, km 6.
Bus No. 18
canarihistoria@hotmail.com
Telefon (0034) 928 172 295
Mobil: (0034) 680 954 452

 

mundo-aborigen-fataga-welt-der-ureinwohner

mundo-aborigen-fataga-welt-der-ureinwohner

Das sagt der kleine Prospekt in drei Sprachen (Spanisch, Englisch und Deutsch):
„Fataga-Mundo – Freilichtmuseum
In der ältesten Vulkangegend der Insel Gran Canaria, in einer Landschaft von unvergleichlicher Schönheit, präsentieren wir die größte Schau von einheimischer, in der Welt einzigartiger Flora und Fauna der Region. In diesem Themenpark, in dem das Leben der Ureinwohner, den Guanches, nachgestellt ist, können Sie ihre Lebensart und Gewohnheiten im zeitlichen Wandel betrachten, in dem Sie durch ein Naturdorf mit Häusern, Höhlen und mehr als 100 lebensgroßen Puppen spazieren.
Das Erleben unserer Geschichte macht den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zu Recht sagt man, wer dies nicht gesehen hat, der kennt Gran Canaria nicht. Dieses Freilichtmuseum wurde von der kanarischen Regierung zum Ort des gesellschaftlichen, kulturellen und touristischen Interesses erklärt.
Unsere Empfehlungen: Tragen sie bequeme Schuhe und vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat. Der Zugang ist für Behinderte eingeschränkt möglich.” Mundo Aborigen, Fataga, Welt der Ureinwohner,Landschaft,Freilichtmuseum, Sehenswertes Gran Canaria

 

Weitere Infos:

www.gran-canaria-lexikon.de/Mundo_Aborigen.html

de.m.wikipedia.org/wiki/Mundo_Aborigen

Mundo Aborigen, Fataga, Welt der Ureinwohner,Landschaft,Freilichtmuseum, Sehenswertes Gran Canaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.